Muss man Gedichte in vier Sprachen analysieren können?

Die Siebzehnjährige Naina K. (17) aus Köln sorgte mit einem kleinen Tweet für großes Aufsehen. “Ich bin fast 18 und hab keine Ahnung von Steuern, Miete oder Versicherungen. Aber ich kann ’ne Gedichtanalyse schreiben. In 4 Sprachen.”. So lautete ihre ernüchternde Äußerung. Doch hat sie damit Recht?

Wir wollen zu diesem Thema mal wieder Tacheles reden. Seitens ihrer Direktorin gab es auch bereits eine Stellungnahme, in der sie die Aussage der Schülerin als “dumm” bezeichnete. Doch wer der beiden hat nun Recht? Wer ist hier dumm? Fakt ist, dass die Aussage der lieben Naina durchaus berechtigt ist. Viele 18-jährige haben wirklich nach dem Abi vom Leben keine Ahnung. Viele junge Menschen geraten deshalb in die Schuldenfalle. Doch das Abi haben sie. Sie wissen, wie man die Unterschrift unter einen neuen Handyvertrag setzt. Sie wissen aus Eigeninteresse, wie man Bilder ins Netz hoch läd oder Youtube-Filmchen erstellt. Das haben sie natürlich auch nicht in der Schule gelernt. Das war bloßes Eigeninteresse.

Doch mit dem BGB, Mietrecht, Vertragsrecht und dergleichen, damit sieht es bei unseren jungen Menschen düster aus. Da kennen sie sich nicht aus. Somit ist die Kritik dieser Schülerin absolut berechtigt. Mathe, Englisch und Deutsch an der Schule haben absolute Berechtigung. Das ist keine Frage. Doch angewandte Mathematik wäre wesentlich sinnvoller als abstrakte Rechenformeln. Wie funktioniert Buchführung mit Einnahmen und Ausgaben? Diese Frage wäre wesentlich interessanter als die Wahrscheinlichkeit eines Lottogewinnes zu berechnen. Damit könnten die Schüler im späteren Leben etwas anfangen.

Warum muss man in Englisch Shakespeare lesen, der zudem noch Altenglisch verwendet? Warum wird nicht mehr Wirtschaftsenglisch gepaukt. Wie unterhalte ich mich mit einem ausländischen Unternehmer? Das sind Dinge, die man fürs spätere Leben braucht.

Im Deutschunterricht werden Textinterpretationen verfasst und Gedichte analysiert! Toll! Doch welcher Schüler beherrscht vernünftig die Rechtschreibung? Wer kennt sich mit Formularen verschiedener Behörden aus? Da läuft irgendetwas schief!

Tacheles-biz kann sich also voll der Kritik anschließen. Daunen hoch, Naina! Daumen runter, Frau Direktorin und liebes Kultusministerium!

Hinterlasse eine Antwort